26.-28.07.2019
Rüdersdorf bei Berlin

Spielregeln

Wir freuen uns auf ein freundschaftliches Festivalwochenende mit Dir! Damit du auch weißt, was wir unter Freundschaft verstehen, folgen hier ein paar Infos und unsere Spielregeln rund um’s Festival.

Wir bitten Dich alles gut durchzulesen und Dich an unsere Spielregeln zu halten, damit wir alle glücklich und entspannt das Wochenende zelebrieren können.

WANN GEHTS LOS?

Die Festivalpforten öffnen sich am 26.Juli 2019 um 16 Uhr.

WIE KOMME ICH MIT DEN ÖFFIS ZUM FESTIVAL?

Der Museumspark Rüdersdorf ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und auch mit dem Auto problemlos zu erreichen. Vom Berliner S-Bahnhof Ostkreuz aus fährt man mit dem Auto ca. 44 Minuten, mit den ÖV ca. 55 Minuten.

Mit der S3 Richtung Erkner/ Friedrichshagen – Ausstieg Friedrichshagen und die Tram 88 (Richtung Alt Rüdersdorf, Straßenbahnschleife) – Ausstieg Torellplatz (Rüdersdorf) – nun folge den Wegweisern bis zum Eingangstor.

WIE KOMME ICH MIT DEM AUTO ZUM FESTIVAL UND WIE SIEHT ES MIT PARKPLÄTZEN AUS?

Über die B1 Richtung Rüdersdorf/Tasdorf – rechts abbiegen in die Ernst-Thälmann-Straße – links abbiegen in die Vogelsdorfer Str. – über die Henningsbrücke bis zum Eingangstor.

Über die A10, Ausfahrt 5: Schöneiche/Rüdersdorf – im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt, die Ernst-Thälmann-Str. nehmen – weiter fahren und rechts abbiegen in die Vogelsdorfer Str. – über die Henningsbrücke bis zum Eingangstor.

Bitte beachtet: Der Festivaleingang ist NICHT der Haupteingang des Museumsparks (Heinitzstr. 9). Zum Festivalgelände kommt ihr NUR über die Vogelsdorfer Str. und Henningsbrücke!

Es gibt Parkplätze auf dem Festivalgelände. Wir würden es jedoch begrüßen, wenn Du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist.

MUSS ICH EIN ZELT MITBRINGEN?

Wenn Du übernachten willst, ja! Wir haben einen weitläufigen Zeltplatz, auf dem Du ungestört von der Geräuschkulisse des Festivals, übernachten kannst. Es ist außerdem möglich, mit Deinem Camper/Bulli usw. anzureisen und darin zu übernachten. Bitte verhalte Dich – so wie auch auf dem gesamten Gelände – rücksichtsvoll im Umgang mit Anderen, der Natur und dem Gelände.

Auf dem Campingplatz bitten wir Dich, auf andere Festivalbesucher*innen Rücksicht zu nehmen, indem Du KEINE Afterparties mit lauter Musik o.ä. veranstaltest. Ab 22:00 Uhr herrscht auf dem Campingplatz Nachtruhe. Wir bitten Dich dies zu respektieren, da auch Familien mit Kindern zu unseren Festivalgästen gehören.

WAS DARF ICH MITBRINGEN?

Wer ein Festivalticket besitzt, kann natürlich Getränke und Essen für die Selbstversorgung am Zeltplatz mitbringen. Eine Mitnahme von Glasflaschen auf das Festivalgelände ist aus Sicherheitsgründen untersagt. Bitte denke an die Umwelt und bring kein Konfetti mit auf das Gelände.

Der Handel mit illegalen Drogen wird nicht geduldet. Jeder Verstoß wird zur Anzeige gebracht und endet mit einem Verweis vom Festivalgelände. Das Mitbringen von Waffen jeglicher Art ist selbstverständlich verboten. Für mutwillige Sachbeschädigungen, Diebstahl, Graffiti, Körperverletzungen und vergleichbare Straftaten gilt eine Null-Toleranz-Regel! Täter werden direkt an die Polizei übergeben und damit selbstverständlich auch vom Festivalgelände verwiesen. Dies gilt auch für Hausfriedensbruch! Den Versuch sich unerlaubt Zutritt zum Festivalgelände zu verschaffen, bringen wir ebenfalls zur Anzeige.

SICHERHEIT

Das Gelände des Museumsparks ist groß, teilweise unübersichtlich und es gibt viele historische und denkmalgeschützte Gebäude. Das Festivalgelände selbst wird von uns so gut es geht abgesichert. Wir bitten Dich, Warnhinweise und Durchgangsverbote zu befolgen, da es gerade Nachts wenn es dunkel ist, vereinzelt Bereiche gibt, welche bei Nichtbeachtung der Hinweise zu Stürzen mit schweren Folgen führen können. Wir werden bestimmte Bereiche absperren und verweisen jeden, der die Absperrungen umgeht und sich und andere in Gefahr bringt, unverzüglich des Geländes. Jeder haftet für die von ihm verursachten Schäden selbst, Eltern haften für ihre Kinder. Zudem gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.

GEGENSEITIGE RÜCKSICHTNAHME

Damit es ein unvergessliches und wunderschönes Wochenende für alle Beteiligten wird, bitten wir Dich stets rücksichtsvoll und hilfsbereit zu sein. Selbstverständlich steht dir hierfür auch jede/r Mitarbeiter*in des Festivals mit Rat und Tat zur Seite. Aus Respekt vor Natur, Umwelt und dem historischen Gelände bitten wir Dich das Festivalgelände inklusive Zeltplatz etc. sauber zu halten. Bitte entsorge Deinen Müll in einem der Mülleimer vor Ort. Für 5,00 € Müllpfand bekommst Du beim Betreten des Geländes am Einlass einen Müllsack und eine Pfandmarke. Du gibst den gut gefüllten Müllsack + Pfandmarke spätestens bei Deiner Abreise an der Müllstation ab und erhältst 5,00 € zurück. Abgabezeiten hierfür findest Du auf unseren Hinweistafeln.

SEXISMUS, FREMDENHASS, HOMOPHOBIE UND JEGLICHE FORM VON EXTREMISMUS LEHNEN WIR STRIKT AB. FREUNDSCHAFT BIETET UNSERER MEINUNG NACH KEINERLEI RAUM FÜR SOLCHE GEDANKEN. WENN DU SOLCHE GEDANKEN HAST, BRAUCHST DU DIR KEIN FESTIVAL-TICKET ZU KAUFEN, DENN DANN MUSST DU LEIDER DRAUSSEN BLEIBEN!

GIBT ES ESSEN UND GETRÄNKE AUF DEM FESTIVAL?

Na klar! Unsere Food-Stände und Bars stellen Dir ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken zur Verfügung. Es sollte für jeden etwas dabei sein. Wir bitten dich deshalb um Verständnis, dass wir KEINE mitgebrachten Speisen und Getränke auf dem Festivalgelände erlauben können. Auf dem Zeltplatz darfst Du dich natürlich selbst mit dem Wichtigsten versorgen.

GIBT ES TOILETTEN?

Ja! Es stehen ausreichend Toiletten auf dem Gelände zur Verfügung.

WIE INFORMIERE ICH MICH VOR ORT?

Falls Du Fragen zum Ablauf hast, oder Hilfe benötigst, zögere nicht einen der Festivalmitarbeitenden anzusprechen. Ausserdem gibt es Hinweistafeln, mit den wichtigsten Telefonnummern und Ansprechpersonen.

WERDEN DIE FESTIVALBÄNDCHEN KONTROLLIERT?

Auf jeden Fall! Beim Betreten und Verlassen des Festivalgeländes werden die Bändchen kontrolliert. Außerdem gibt es stichprobenartige Kontrollen.

DARF AUF DEM FESTIVAL GERAUCHT WERDEN?

Wir verbieten Dir das Rauchen nicht. Wir möchten Dich aber bitten, auf die aktuelle Waldbrandstufe zu achten. Das Gelände um das Festival ist dicht bewaldet und voll von denkmalgeschützten Gebäuden. Bitte verhalte Dich also verantwortungsbewusst im Umgang mit offenem Feuer. Wir werden Aschenbecher zur Verfügung stellen. Ein Bienchen von uns bekommst Du, wenn Du Dir selbst einen Taschenaschenbecher einsteckst und benutzt.

DARF ICH GRILLEN?

Auf dem Campingplatz gibt es ausgewiesene Feuerstellen, an denen Du grillen kannst. Lagerfeuer ist nicht erlaubt. Wir bitten dich das zu beachten und mit offenem Feuer sorgsam und mit Rücksichtnahme auf die anderen Festivalteilnehmenden umzugehen.

WERDEN AUF DEM FESTIVAL FOTOS GEMACHT?

Da das Festivalwochenende viel zu schnell vorbei ist und wir (und Du bestimmt auch?!) gern länger was davon haben wollen/willst, wird unser Team mit Rücksicht auf Deine Privatsphäre die schönsten Momente filmisch und fotografisch festhalten – auf dem gesamten Festivalgelände, inklusive Campingplatz. Wir bitten Dich hiermit zur Kenntnis zu nehmen, dass Du mit Betreten der Veranstaltung der Freigabe zur Nutzung der Fotos und Videos zustimmst. Das gilt auch für Kinder und Jugendliche – Eltern nehmen das bitte zur Kenntnis.

Du kannst natürlich auch selbst  – ausschließlich für den privaten Gebrauch – Fotos und Videoaufnahmen auf dem Festival machen. Wir bitten Dich dabei aber unbedingt die Privatsphäre der teilnehmenden Festivalbesucher*innen zu beachten und ggf. die Zustimmung der abgebildeten Personen einzuholen.

Bisher hat das immer prima geklappt!

UND WAS IST MIT DROHNEN?

Wir lieben Privatsphäre und wollen diese auch unseren Festivalbesucher*innen gönnen. Drohnen sind bei uns überhaupt gar nicht gern gesehen und werden direkt am Eingang von uns beschlagnahmt. Solltest Du es trotzdem versuchen auf dem Festivalgelände oder Campingplatz das Ding zum Einsatz zu bringen, müssen wir dich leider nach Hause schicken.

Wir behalten uns vor, eine Drohne zu Dokumentationszwecken vor Ort einzusetzen.

DARF ICH HAUSTIERE ZUM FESTIVAL MITBRINGEN?

Auch dies wollen wir Dir nicht verbieten. Wir sind jedoch der Überzeugung, dass ein Musikfestival NICHT der geeignete Ort für Dein Haustier ist. Erstens ist es die meiste Zeit ziemlich laut und zweitens, durch die vielen fremden Leute und die unbekannte Umgebung bestimmt auch jede Menge zusätzlicher Stress für deinen Liebling. Falls Du es trotzdem nicht ohne dein Haustier aushältst, machen wir Dich hiermit darauf aufmerksam, dass Du für verursachte Schäden, Verletzung anderer Gäste usw. selbst haftest.

WAS, WENN SICH JEMAND VERLETZT?

Wir geben uns die größte Mühe an alle Sicherheitsvorkehrungen zu denken und diese auch strikt umzusetzen. Falls Dir, oder anderen Festivalbesucher*innen etwas passieren sollte, befinden sich auf dem Festivalgelände genug Mitarbeiter*innen, welche Hilfe holen können. Bitte zögere nicht, eine/n von ihnen anzusprechen. Hinweistafeln mit den gängigen Notrufnummern (Krankenwagen, Polizei, Feuerwehr, Giftnotruf) hängen auf dem Festivalgelände aus.

 

Manchmal kommt es anders als man denkt. Wir behalten uns Änderungen vor und bitten Dich herzlichst, Dich hier über unsere aktuellen Spielregeln auf dem Laufenden zu halten und auf Änderungen vorbereitet zu sein.